Leben

Felicitas Woll wuchs im  Hessischen  Harbshausen  mit vier Geschwistern in einem Generationenhaus auf. Als Kind reiste sie ein Jahr lang mit ihrer Mutter durch Europa. Sie begann zunächst als Krankenschwester zu trainieren. Zufällig wurde sie von ihrem späteren Agent Frank Oliver Schulz im Nachtclub  Downtown  in  Korbach entdeckt. [1]  Als sie 19 Jahre alt war, ging sie nach  Peking  und arbeitete dort für die chinesische Fernsehen in der deutsch-chinesischen TV – Serie  True Love Is Invisible / Magic Love. Für diese Serie hat sie 20 Folgen gedreht.

Nach einem Casting mit mehr als hundert Teilnehmern war es für TV – Serie RTL  Die Camper  dort für drei Jahre engagiert und spielte die Rolle  Tanja Ewermann  . Im Jahr 1998 setzte sie sich neben ihren Verpflichtungen als Schauspieler nach unten Klassen an der Düsseldorfer Tanzhaus NRW in wirkenden  Wladimir Matuchin  . Dafür ist sie nach Köln gezogen. Dies wurde durch Rollen in den Serien folgt  Evelyn Hamann Lebensgeschichten  und  Nesthocker – Familie zu geben  . Im Jahr 2001, mit dem Film  Mädchen, Mädchen  von  Dennis Gansel  ihren theatralischen Durchbruch. Dann zog sie 2001 nach Berlin zur Figur „Lolle“ in der ARD-Abendserie Berlin, Berlin zu spielen. Sie wurde ausgezeichnet  mit deutschem Fernsehpreis in  2002 ,  Grimme – Preis in  2003 und die  Goldene Rose von Luzern in  2004 für die beste weibliche Sitcom mit. Die TV-Serie  Berlin, Berlin  erhielt 2004 einen  Emmy.

2004 spielte Wool die Hauptrolle als Mia im Film  Departed – Full gas for love  . Im Jahr 2005 ZDF Mini – Serie zeigte  Dresden  spielte sie eine junge deutsche Krankenschwester , die bei der Zerstörung von Dresden durch alliierte Bomber im Februar 1945 ein britischer Pilot fiel. Von 2004 bis 2005 war Felicitas Woll Vorbild für die  junge Modeserie  von  S. Oliver  . 2011 Felicitas Woll spielte die Rolle von  Bertha Benz  im ARD TV-Film  Carl & Bertha.

Woll war an einer Plakatkampagne des DS-Info Centers für Menschen mit  Down-Syndrom beteiligt  . Abgebildet auf Plakate und Postkarten , die im Oktober 2005 veröffentlicht wurden, ist Felicitas Woll zusammen mit seinem jüngeren Bruder Tassilo, der mit Down – Syndrom geboren wurde.

Am 14. Februar 2006 gebar Felicitas Woll  eine Tochter  in  Korbach,  Nordhessen  . Sie lebt getrennt von ihrem Vater. [2]  Von 2013 bis Januar 2017 war Felicitas Woll mit einem Computerinspektor in München verbunden. [3]  [4]

Seit 2013 ist sie in der ZDF-Serie  Taunuskrimi-  Kommissarin Pia Kirchhoff.

Woll spielt  Klavier  ,  Gitarre  ,  Schlagzeug  und  Keyboard  , er hat Bühnenerfahrung wie Lieder und Fahrgeschäfte.

Felicitas Woll lebt heute mit ihrer Tochter in einem Generationshaus bei Kassel.

4 Wochen ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.