Hauptseite >> Biografie

Zufallsbild


Bilder von LeBleu
NEWSLETTER

Wollt ihr über Neuigkeiten auf dieser Seite immer sofort informiert werden? Dann tragt hier eure eMail-Adresse ein !


Dresden - Der Film


Alle Infos hier.
Berlin, Berlin


Alle Infos hier.
Eine Krone für Isabell


Alle Infos hier.
Felicitas Live gesehen

Charitylauf zwischen Nationalpark Hainich und Thüringer Wald

Sonntag, 17. September 2006
09.30 Uhr
Ruhla OT Thal
FELICITAS LIVE
Lest hier unsere Berichte über Felicitas' Auftritte in Hannover , Mainz und Hamburg
Posterkampagne 2005

Down-Syndrom Infocenter


hier gibt es weitere Infos
WOLLPAPER
Verschönert euren Desktop-Hintergrund mit einem Bild von Felicitas !
Hier gehts zur Übersicht
Unsere Gewinnspiele

Hier gibt es Infos zu aktuellen und vergangenen Gewinnspielen.

Artikel rund um Felicitas bei Amazon.de

Artikel rund um "Berlin,Berlin" bei Amazon.de

Artikel rund um "Die Unglaublichen" bei Amazon.de

Artikel rund um Felicitas bei eBay



Felicitas Woll wurde am 20. Januar 1980 in Homberg/Efze(Hessen) geboren und wuchs in Harbshausen (Hessen) auf. Sie begann eine Ausbilung zur Krankenschwester. Als sie eines Abends in eine Disco ging und von einem Agenten angesprochen wurde hatte sich diese Ausbildung erübrigt - sie wurde Schauspielerin! Felicitas Woll: "Als mein Agent mich ansprach, habe ich gedacht: "Kann ich ja mal machen!" Vier Wochen später führt er sie zu einem Casting und wird für drei Jahre für eine TV-Serie (Die Camper) engagiert. Felicitas Woll: Als ich zum Casting kam und dort über 100 Bewerberinnen standen, war ich mir sicher: Das klappt nie. Als ich dann aber in die Endrunde beim Casting kam, stand mein Weg wohl fest!" Ein Weg, der für Felicitas Woll steil nach oben führte. Die drei Jahre vor der TV-Kamera waren ihre Lehrzeit. Ab 1998 erhielt sie Schauspielunterricht im Düsseldorfer Tanzhaus NRW bei Vladimir Matuchin. Neben ihrer instrumentalen Begabung (sie spielt Klavier, Gitarre und Keyboard) hat sie schon als Sängerin Bühnenerfahrung gesammelt. Sie singt Pop, Rock und Modern.

Ihre erste Rolle spielte sie in dem Industriefilm BGB "Der Urlaub" Teil II. Ihre erste große Fernsehrolle war die Tanja Ewermann in "Die Camper". Es folgten Serienrollen in "Für alle Fälle Stefanie" und "Hamann-Spezial". Ende 1999 kam sofort eine Hauptrolle in einer deutsch-chinesischen Co-Produktion ("True Love Is Invisible") und in einer Familienserie für das ZDF ("Die Nesthocker"). 2001 kam dann mit "Mädchen Mädchen" (Regie: Denis Gansel) der große Durchbruch. Hier spielte sie die internetsüchtige Victoria.

Zurück zu Felicitas Woll. Wie schafft man so einen Aufstieg? Felicitas Woll: "Ich habe parallel zu den Dreharbeiten Schauspielunterricht im Tanzhaus NRW in Düsseldorf genommen! Den Rest habe ich mir selber erarbeitet!" Für Felicitas Woll ist Schauspielerei ein Experiment. "Ich stelle mir zum Beispiel vor, wer diese Lolle sein könnte, die ich in "Berlin, Berlin" spiele. Aus dem Drehbuch habe ich ein paar Daten. Dazu male ich mir dann ein ganzes Leben zu der Person aus. Was ist Lolle bisher auf ihrem Lebensweg passiert? Was für Freunde hat sie?"

Acht Monate, von Februar bis Dezember 2001 hat Felicitas Woll als Lolle in Berlin vor der Kamera gestanden. Acht Monate, in denen Lolle für Felicitas zu einer guten Freundin geworden ist. Felicitas: "Lolle ist für mich ein natürliches Mädchen, das versucht, mit dem Leben zurecht zu kommen, Verantwortung zu übernehmen!" Gemeinsam hat sie mit Sandra Borgmann (Rosalie), Sven (Jan Sosniok) und Hart (Matthias Klimsa) all die Abenteuer durchlebt, die Lolle bei ihrem Start in der Großstadt durchstehen muss: Jobsuche, One-night-Stand, Liebe zu einem verheirateten Mann, Bewerbung in einer Werbeagentur, um endlich eine Ausbildung als Zeichnerin zu beginnen .. .

Der Alltag von Felicitas Woll während der Dreharbeiten sah allerdings etwas anders aus. Zehn bis zwölf Stunden vor der Kamera, fünf Tage der Woche. Dazu manchmal auch noch Dreharbeiten am Wochenende. Da war es wichtig, dass sie sich mit Sandra, Jan und Matthias sehr gut verstanden hat. Die wenige Freizeit, die Felicitas hatte, hat sie mit ihren Schauspielerkollegen verbracht, sich ein paar Ecken von Berlin angeguckt. Felicitas Woll: "Berlin ist schon sehr spannend, aber Köln finde ich einfach überschaubarer. Darum habe ich jetzt auch meinen Wohnsitz nach Köln verlegt!"

Zur Zeit aber steht für Felicitas Woll vor allem eines auf dem Programm: Entspannung pur. Felicitas Woll: "Es ist ganz wichtig, dass ich während der Zeit, in der ich nicht drehe, Energie sammle, um dann neue Rollen spielen zu können!" Neben Freunden besuchen, einfach ausspannen, ist für Felicitas Woll Reiten der Ausgleich. Ihr Pferd, das sie in einem Reitstall in der Nähe von Kassel untergebracht hat, wird zum Mittelpunkt des Tages. Das Pferd wird versorgt, lange Ausritte, so sorgt Felicitas dafür, dass sie wieder einen freien Kopf kriegt. Abends ist dann Lesen angesagt. "Ich habe nach den Dreharbeiten zu "Berlin,Berlin" alle vier Bände von Harry Potter gelesen. Besser kann man einfach nicht ausspannen!"

Für ihre Rolle der Lolle aus "Berlin Berlin" erhielt sie im Jahr 2002 den Deutschen Fernsehpreis als "Beste Schauspielerin - Serie", im Jahre 2003 den Adolf Grimme Preis sowie 2004 die Goldene Rose von Luzern.

Im Jahr 2002 stand sie für "Club der Träume"(ZDF) und "Tatort - Bienzle und der der Tod im Teig" (Das Erste) vor der Kamera, welche beide Anfang 2003 ausgestrahlt wurden. Der Tatort wurde von 9,65 Millionen Zuschauern (27,1% Marktanteil) gesehen und war 2003 abgesehen von Sportübertragungen und der Tagesschau die meistgesehende Sendung in der ARD. Im Sommer des Jahres 2003 stand Felicitas neben "Berlin Berlin" auch für ihren neuen Kinofilm "Abgefahren" vor der Kamera. Bei Liveauftritten in Hamburg und Mainz stelle sie ihre im Mai 2003 veröffentlichte Maxi-CD "Baby, Now That I've Found You" vor, bleibt zu hoffen, dass dies nicht die einzigste CD bleiben wird.

Das Jahr 2004 begann für Felicitas mit einer ausgiebigen Promotiontour für ihren neuen Kinofilm "Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe". Die sogenannte Kinotour führte sie in diverse Kinos in ganz Deutschland, wo sie und andere Hauptdarsteller auch für Autogrammstunden zur Verfügung standen. Der Kinofilm startete fast zeitgleich mit der dritten Staffel von "Berlin Berlin" am 01.04. in den deutschen Kinos und wurde auch bei verschiedenen TV Sendern wie Sat.1, VIVA, MTV und Tele5 durch Liveauftritte von Felicitas promotet.

Im zweiten Halbjahr 2004 standen die üblichen Dreharbeiten für die mittlerweile Vierte Staffel von "Berlin Berlin" an. Außerdem wird Felicitas 2005 in der neuen ZDF Produktion "Eine echte Prinzessin" zu sehen sein, für die sie 2004 unter anderem in Berlin und Kroatien vor der Kamera stand.

Für Abwechlung sorgte sicher ihr Ausflug in die Modelwelt. Für die gesamte Saison Herbst/Winter 2004 und jetzt auch Frühjahr/Sommer 2005 machte Felicitas Woll Werbung für die Young Fashion Serie von s.Oliver. Die Zusammenarbeit zwischen Felicitas Woll und s.Oliver begann bereits im Frühjahr des Jahres 2004 im Rahmen der Ausstattung der beiden Hauptdarsteller des Kinofilms "Abgefahren". Zu sehen ist Felicitas für s.Oliver bereits seit Anfang August auf Werbematerial wie Postern, Aufstellern und Broschüren in allen s.Oliver Stores sowie in ausgewählten Modetiteln.

Jetzt im Jahr 2005 steht der große Abschied von Berlin, Berlin an. Felicitas Woll verlässt die Serie und wird sich anderen Projekten zuwenden. Eines davon ist der ZDF 2-teiler "Dresden", in der Regisseur Roland Suso Richter die Geschichte der Zerstörung der ostdeutschen Stadt am 13. Februar 1945 aufgreift. In den Hauptrollen der aufwendigen Teamworx-Produktion werden Felicitas Woll, Benjamin Sadler, Elena Uhlig und Wolfgang Stumph zu sehen sein.

Aktuell engagiert sich Felicitas Woll für Menschen mit einem Down-Syndrom (Trisomie 21), indem sie an einer Posterkampagne des DS-Infocenters teilnimmt. Auf den Postern und Postkarten, die im Oktober 2005 veröffentlicht wurden, ist sie mit ihrem jüngeren Bruder Tassilo zu sehen, der mit einem Down-Syndrom geboren wurde. Das Motto der Bilderserie lautet: "Ein Bruder mit Down-Syndrom ist manchmal echt die Hölle. Genau wie jeder andere Bruder auch."

TV - Termine deutschsprachig

TV - Termine Ausland

Momentan sind uns leider keine Termine bekannt.
FORUM
Die 5 letzten Posts

Sonstiges
danke

Sonstiges
Wünsche

Felicitas Woll
Historienfilme

Felicitas Woll
genau

Felicitas Woll


AUTOGRAMME
Ihr wollt gerne ein Autogramm von Felicitas haben ? Klickt hier!
Auswahl an Presseartikeln

Galore Nr. 25/2007

Interview
3,90 Euro

--------

TV Sudoku Nr. 10/2007

Titel
0,80 Euro

--------

TV Digital Nr. 17/2007

Artikel
Euer Interview

mit Uwe Heinelt


Schickt uns eure Fragen. Infos hier

Hier eure Fragen und die Antworten von Uwe Heinelt
KINO

Momentan sind uns keine Termine bekannt.
RADIO - Termine

Momentan sind uns keine Termine bekannt.
Kreativ-Wettbewerb 2005

Hier
die Gewinner ansehen !
Kontakt - Über uns
Hier könnt ihr uns erreichen .



Diese Seite ist optimiert
für Mozilla FireFox 1.07

www.FelicitasWollFanseite.de

Letztes Update: 19.09.2007, 22:35

Top 50 Soap Operas www.listex.de

Webmaster:   Sören M.  |  Andre L.